Project Description

Mongos

von Sergej Gößner

Info: Dieses Stück ist aus verlagsrechtlichen Gründen nur für Schulen und Institutionen buchbar.

Junges Staatstheater Karlsruhe

Lehrplanrelevanz
Freundschaft, Pubertät, Behinderung, Sexualität

Alter
Ab 12 Jahren

Dauer
50 Min.

Kosten
5€ pro Zuschauer*in

Kurzinhalt

Als Ikarus und Francis sich im Krankenhaus kennenlernen, scheinen ihre Zukunftsaussichten wenig rosig. Francis kämpft mit Multipler Sklerose, Ikarus ist seit Kurzem querschnittsgelähmt. Die beiden nerven sich gegenseitig kolossal und werden genau deshalb beste Freunde. Nachdem sie in ein gemeinsames Zimmer verlegt werden, sind sie unzertrennlich. An erster Stelle steht für Ikarus dennoch: Mädchen aufreißen. Als er Jasmin kennenlernt, ist es mit seiner großen Klappe allerdings erst einmal vorbei. Er ist verliebt – aber unglücklich, weil nicht alles nach Plan läuft. Das Poser-Image, das er sich zugelegt hat, kann er in der Realität nicht ausfüllen. Was folgt, ist nicht Einsicht, sondern der Bruch mit Francis. Und ob der so leicht zu heilen sein wird, liegt nur zum Teil in Ikarus‘ Händen.

„Mongos zeigt eine kurze, intensive Zeit im Leben zweier Jugendlicher. Die Produktion berührt, auch weil sie gerade über ihren provokanten Ton mit heuchlerischem Mitleid, Vorurteilen und Abwertung aufräumt.“ (BNN)

Trailer

Mit Dario Neumann und Constantin Petry
Regie Maximilian Pellert
Kostüme Tamara Goldfeld Schiefer
Dramaturgie Nele Lindemann
Theaterpädagogik Pascal Grupe

Jetzt buchen!

Info: Dieses Stück ist aus verlagsrechtlichen Gründen nur für Schulen und Institutionen buchbar.

Zur Vereinbarung von theaterpädagogischen Begleitangeboten (Workshops und Nachgespräche) wenden Sie sich bitte an den Theaterpädagogen des JUNGEN STAATSTHEATERS Pascal Grupe unter pascal.grupe@staatstheater.karlsruhe.de.

Bildergalerie